2/96 - 3/96 - 4/96 - 1/97 - 2/97 - 3/97 - 4/97 -1/98 - 2/98 - 3/98 - 1/99 - 2/99 - 3/99

Auszüge aus dem Newsletter

Das zweite Jahrestreffen am 4. Mai 1996 von Jantje Plänitz

BrötchenAm Anfang waren 1390 Canapeés.... Liebevoll in einer dreistündigen, konzentrierten Schmieraktion von 22 tatkräftigen Alumnis zubereitet.

Die Canapeé-Crew

Crew

Zum zweiten Mal fand am 4. Mai 1996 das jährliche Treffen der Alumnis im Café Vamos auf dem Campus-Gelände statt und erfreute sich reger Beteiligung.
So ließ es sich auch der Präsident der Uni, Prof. Dr. Hartwig Donner nicht nehmen, wie bereits im letzten Jahr zu erscheinen und einige nette Eröffnungsworte an die Anwesenden zu richten.
Nach der offiziellen Begrüßung durch den Alumni-Vorstand begann dann der Sturm auf`’s kalte Buffet, das durch 50 l Gulaschsuppe aus der Mensa prima ergänzt wurde.
Der Kampf um die besten Schnittchen (Lachs war wieder mal als erstes verspeist) wurde von den rund 200 Gästen zum Auffrischen alter Bekanntschaften und Schwelgen in Erinnerungen genutzt. Daß dabei der Alkohol nicht zu kurz kam, muß wohl nicht besonders erwähnt werden. Abgerundet wurde die schöne Stimmung durch die gute Live-Musik.

Und dann konnten noch alle Alumnis im Rahmen einer amerikanischen Versteigerung zeigen, wie sehr ihnen die neue Bibliothek am Herzen liegt.

Gogh So kam das erste kollektiv entstandene Alumni-Bild, für dessen tollen Entwurf sich die frisch gewählte Festwartin Julia von Winterfeldt verantwortlich zeigte, unter den Hammer.
Für alle, die leider nicht anwesend waren, sei erklärt, daß jeder Gast, egal ob Alumni oder nicht, die Gelegenheit hatte, mit Pinsel und Farbe bewaffnet, sich "van-Gogh-like" auf der aufgestellten Leinwand zu verewigen. Allerdings ist das erzielte Ergebnis in Höhe von 108 DM doch etwas kläglich ausgefallen. Daran sollten wir noch arbeiten.


Aber wie dem auch sei: Mit dem gezielten Wurf eines Geldstücks zur rechten Zeit sicherte sich Oliver Schramm das "Gemälde" und hat somit eine schöne Erinnerung an das diesjährige Ehemaligentreffen.
Ab 23 Uhr übernahmen Axel Ludewigs und Marc Ueberschär dann wieder in bewährter Manier den DJ-Part. Bei toller Musik wurde dann bis in die frühen Morgenstunden gefetet. Als sich um 5 Uhr morgens die Tore des Vamos schlossen, wechselte der harte Kern in den Sülfmeister. Da Curry-Wurst und Pommes aber nicht ausreichten, um sich von den Anstrengungen des Nacht zu erholen, wurde noch kurzerhand ein Frühstück mit frischen Brötchen in der Alumni-Zentrale in der Grenzstraße anberaumt. Um 7.30 Uhr war die rauschende Party dann jedoch endgültig vorbei, und wir erwarten alle voller Ungeduld das dritte Jahrestreffen der Alumnis im Mai 1997 in Lüneburg. Der Termin steht schon fest: Am 3. Mai 1997 wird das 3. Alumni-Fest gefeiert werden!!


2/96 - 3/96 - 4/96 - 1/97 - 2/97 - 3/97 - 4/97 -1/98 - 2/98 - 3/98 - 1/99 - 2/99 - 3/99

Homepage / Informationen / Termine / Satzung / Newsletter